Umwelt & Energie

Umwelt & Energie – meine Werte: Lebensqualität, Nachhaltigkeit, Sicherheit, Realismus

  • Eine intakte Umwelt bedeutet unmittelbare Lebensqualität, die wir erhalten müssen. Die Umwelt- und Energiepolitik ist jedoch ein ideales Feld, um sich im persönlichen Verhalten hinter der angeblichen Nutzlosigkeit des eigenen Tuns zu verstecken. Was bringt es denn, wenn ich einen energiefressenden Kühlschrank durch einen energiesparenden ersetze? Gleichzeitig geht in China das nächste Atom- oder Kohlekraftwerk ans Netz.
  • Jede und jeder einzelne von uns kann aber an seinem Platz mit seinem Tun Respekt vor der Umwelt zeigen. Ich selbst wohne in einem Haus mit Minergie-Standard, heize mit Erdwärme und unternehme nur alle paar Jahre einen Interkontinentalflug.
  • Ich lasse mich bei Umwelt- und Energiefragen von folgenden Maximen leiten: An erster Stelle steht die Versorgungssicherheit. An zweiter Stelle steht der Klimaschutz. In der Schweiz produzierten Atomstrom durch ausländischen Strom aus Kohlekraftwerken zu ersetzen, kann angesichts der Klimaziele keine vernünftige Alternative sein. Drittens darf die Energiewende die Konkurrenzfähigkeit der Schweizer Wirtschaft im internationalen Wettbewerb nicht gefährden, und auch für die privaten Haushalte muss die Energiewende bezahlbar sein. Unsere Energiestrategie muss von realistischen Annahmen zum Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum, aber auch zur Reduktion des Energieverbrauchs ausgehen.
  • Ähnlich wie bei der Sicherung der Sozialwerke geht es bei der Umwelt- und Energiepolitik um eine Frage der Nachhaltigkeit. Wir müssen unseren ökologischen Fussabdruck reduzieren, damit auch unsere Kinder und unsere Enkel von den vorhandenen natürlichen Ressourcen leben können.

zurück